Buch Wegen Dem BisschenVon Sophie Klerwin, 2015, 238 Seiten. Gebunden. CHF 18.30. ISBN 978-3-86440-190-9, Persimplex Verlagsgruppe D. Im Buchhandel erhältlich.

Das Buch beinhaltet die über 25 Jahre aufgezeichnete Lebensgeschichte einer erwachsenen Frau mit einem Diabetes mellitus Typ 1.
Hauptfigur und zugleich Erzählerin ist Sophie Klerwin. Was ihr in diesen 25 Jahren unabhängig von ihrer Krankheit alles passiert, ist keine ideale Voraussetzung für ein geregeltes, in ruhigen Bahnen verlaufendes Leben: Trennung, Scheidung, grosse Liebe, Fehlgeburt, Weiterbildung, Stellenwechsel, Tod des Vaters. So wird der Diabetes als ständiger Begleiter oft in eine Nebenrolle gedrängt, auch wenn Sophie dabei wegen der häufig entgleisenden Zuckerwerte immer ein bisschen das schlechte Gewissen plagt und der Diabetes sich mit regelmässig wiederkehrenden Unterzuckerungen manchmal dramatisch in den Vordergrund drängt.
Mit Fortschreiten der Aufzeichnungen wird mit jeder Buchseite immer klarer: Der Diabetes lässt sich nicht verdrängen. Er ist Teil des Alltages. Der Diabetes prägt das tägliche Leben, ist aber nicht weniger davon abhängig, wie dieses gestaltet und erlebt wird. Dennoch schreibt Sophie: «Ich gebe es zu, es gibt Zeiten, da vergesse ich meine Krankheit.»

Die Autorin
Der Name Sophie Klerwin ist ein Pseudonym. Die Autorin, heute 50jährig, ist kaufmännische Angestellte. Sie wohnt im Kanton Bern, leidet seit 1991 an Typ-1-Diabetes und beschreibt in diesem Buch einen Ausschnitt aus ihrer Lebensgeschichte. Für das «d-journal» hat sie schon zweimal Erlebnisberichte verfasst. Der vorliegende Text ist die erste Buchpublikation.

Fazit
Das Buch ist in frischem und lockerem, oft etwas krampfhaft humorvollem Stil geschrieben. Der Text ist an manchen Stellen etwas langatmig und inhaltlich wiederholend. Im Gesamten jedoch ist es ein gut verständliches, lesenswertes Buch, nicht nur – aber insbesondere auch – für Nichtdiabetiker, die mit diabeteskranken Menschen in Beruf oder privat zusammenkommen.

Autor: Dr. med. A. Spillmann