Die Diabetesfachberaterin Vreni Ritschard ist für unzählige Kinder, Jugendliche und deren Eltern eine wichtige Bezugsperson. Sie erzählt von ihrer Arbeit am Kinderspital Basel.   «Wenn es nicht mehr weh tut, darüber zu reden, dann ist der Diabetes beim Kind und bei den Eltern, ja, in der Familie angekommen.» Vreni Ritschard wurde schon oft…

Weiterlesen...

Das Selbstmanagement des Diabetes ist im Kindesalter schwierig. Es braucht die regelmässige elterliche Unterstützung. Somit ist das betroffene Kind rechtlich gesehen «hilflos» und hat Anspruch auf eine Hilflosenentschädigung durch die Invalidenversicherung. Diese Tatsache ist noch zu wenig bekannt. Von aussen ist den diabetesbetroffenen Kindern glücklicherweise nichts anzusehen. Für ihr weitgehend unbeschwertes Leben wird aber im…

Weiterlesen...

Babys können eine Unterzuckerung nicht signalisieren Diabetes kann schon im Babyalter auftreten. Bei einem von hunderttausend Neugeborenen wird Diabetes mellitus Typ 1 oder ein monogener Diabetes diagnostiziert. Von der korrekten Diagnose hängt die richtige Therapie ab. Hierfür ist das Baby vollkommen auf sein Umfeld angewiesen. Früher wurde bei allen Säuglingen mit chronischer Hyperglykämie die Diagnose…

Weiterlesen...

Spontan schwimmen, gut geplant Diabetes macht erfinderisch. Am Oberarm ein cooles Tape, im Badetop das massgeschneiderte Täschli für die Insulinpumpe. Zwei Mütter schildern, worauf sie achten, damit ihre Töchter, beide Diabetikerinnen, bereit sind für die Badi. «Mami, darf ich ins Wasser?», ruft die sechsjährige Emilia, während ihre Mutter telefoniert. «Ja, du darfst», antwortet Sabrina Würgler…

Weiterlesen...

Rund 44 diabetische Kinder und Jugendliche von 9 bis 15 Jahren halfen im Sommer 2019 im Zürcher Diabeteslager in Brigels Lucky Luke bei seiner Mission im Wilden Westen. Wir haben von Gioia Vinci, Hauptleiterin des Zürcher Diabeteslagers, erfahren, wie der Diabetes spielerisch eingebunden wird und was es für ein erfolgreiches Lager braucht. diabetesschweiz: Wie kamen…

Weiterlesen...

Bildung, Gesundheit und Freizeit sind in der UNO-Kinderrechtskonvention als universelle Rechte festgehalten. Kinder haben das Recht, sie einzufordern – der Staat und die Gesellschaft haben die Pflicht, sie zu erfüllen (1). 2019 wurde die Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt. Viel Positives hat sich seither entwickelt. Doch Kinderrechte werden auch in der Schweiz permanent auf die Probe…

Weiterlesen...