Buch Bitter

Von Artischocke bis Zichorie, Rezepte für Gesundheit und Genuss
Von Manuela Rüther, 240 Seiten, über 100 Farbfotos von Manuela Rüther, AT-Verlag 2016, CHF 35.90, ISBN 978-3-03800-924-5. Im Buchhandel erhältlich.

Bitter erlebt eine Renaissance, kulinarisch und gesundheitlich. Während aus unserem Kulturgemüse die Bitterstoffe fast gänzlich herausgezüchtet wurden, kennt vor allem der Süden Europas interessante Bittergemüse und Zitrusfrüchte.
Die Autorin erklärt, dass es nicht einen, sondern eine ganze Anzahl Bitterstoffe gibt: Rosenkohl, Wegwarte, Lattich, Artischocke, Radicchio, Grapefruit und Pomelo, Meerrettich und Kapuzinerkresse haben ihren je eigenen Bitterstoff.
Bitterstoffe kurbeln die Verdauungssäfte an und wirken besonders günstig zur Fettverdauung. Gewisse Bitterstoffe können sogar entzündungshemmend und antibakteriell wirken; und z.B. eine Grapefruit oder ein paar Blätter Bittersalat drosseln die Lust auf Süsses.
Das Buch zeigt nicht nur kulinarische, sondern auch kulturgeschichtliche Zusammenhänge und beweist mit seinen 80 Rezepten, wie vielfältig und schmackhaft Bitteres sein kann. Selbst auch in Süssspeisen, Getränken, Smoothies und Apéritifs.

Autor: Myrtha Frick