Autoren: Primus E. Mullis, Andreas Bieri, Kathrin Pipczynski, Theres Zürcher, Illustrationen: Christian Götz, Quentin Perrenoud, 50 Seiten, gebunden, 2017
S. Karger AG, Verlag für Medizin und Naturwissenschaften, CHF 26.–. ISBN 978-3-318-06029. Im Buchhandel erhältlich, oder im onlineshop diabetesaargau.

Buch Du Und Ich Haben DiabetesDas Buch ist ein Schweizer Produkt für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren mit der Diagnose Diabetes mellitus Typ 1Buch Du Und Ich Inhaltsseite

Diabetes mellitus ist eine einschneidende Diagnose für jedes betroffene Kind und seine Angehörigen.
Das Buch ist ein Schweizer Produkt für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren mit der Diagnose Diabetes mellitus Typ 1. Die Autoren sind Kinderärzte, Fachärzte für Diabetologie und eine Ernährungsberaterin.
Es ist ein Lehrmittel, das in der Form eines Comics daherkommt. Max, ein Knabe, der selbst an Dia­betes erkrankt ist, ist die Hauptperson, die beim Lesen durch das Buch führt.
Bewusst wird auf flippige Darstellungen verzichtet, womöglich des schwergründigen Themas wegen. Das Info-Comic zeigt sich daher ruhig und informativ. Nach den sechs medizinischen Kapiteln schliesst das Buch mit einem Glossar zu den Begrifflichkeiten und einer Checkliste für den Alltag ab.
Das Buch ist kein gewöhnlicher Comic, das dem Kind in die Hand gedrückt werden kann, und damit hätte es sich erledigt. Die Erläuterungen zu Beginn des Buches und die Rückfragen am Ende der Kapitel zeigen: Es ist ein Sachbuch, das mit dem Kind gemeinsam, Schritt für Schritt, erarbeitet werden muss. Bei der Dichte der Materie wäre eine Form der Aktivierung am Ende der Kapitel sicher gewinnbringend gewesen. Wenn nicht durch Verschriftlichung der Antworten auf die Fragen am Ende der Kapitel, dann vielleicht mit Zeichnungen, Rätseln oder Spielen. Anstösse dieser Art fehlen, wären aber für eine Festigung des Wissens unabdingbar.
Der Text wird für Sechs- bis Zwölfjährige angesetzt. Meines Erachtens liegt die Zielgruppe jedoch etwas höher, auch jüngere Teenager könnten, je nach Lesefertigkeit, von diesem Buch herausgefordert sein.
Das Buch spricht Kinder beider Geschlechter von verschiedenster Herkunft an. Es eignet sich nicht nur für die betroffenen Kinder und Eltern, sondern auch für Erwachsene in Schulen, Tagesstätten, Sportvereinen und so weiter, die für ein Kind mit Diabetes Verantwortung übernehmen müssen. Die Rücksprache mit einer Diabetikerin zeigte: Sie hätte dieses Buch als Kind sehr gerne gelesen oder vorgelesen bekommen, weil es Verständnis für die Situation zeigt, viele für sie damals brennende Fragen sachlich beantwortet und das komplexe Thema auf das Wichtigste reduziert, ohne damit ungenau zu werden.

Autor: Simon Spalinger, Schulischer Heilpädagoge