d-journal

Header Cover image

DIABETESSCHWEIZ (+ DIABETES STIFTUNG)

diabetesschweiz Rütistrasse 3a, 5400 Baden Tel. 056 200 17 90 Fax 056 200 17 95 Internet: www.diabetesschweiz.ch E-Mail: sekretariat@diabetesschweiz.ch Geschäftsführung: Christine Leimgruber Marketing und Projekte: Sascha Fisler Assistenz: Esther Wyss Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 8.00 – 12.00 Uhr Bestellen Sie aktuelle Informationen über Diabetes oder besuchen Sie unsere Website Sektionsnachrichten D J 261

Weiterlesen...

Der Onlineshop der Diabetesgesellschaften wurde 2012 als sogenannte Multishoplösung zum Verkauf von Hilfsmitteln und Informationsmaterial konzipiert. Dabei handelt es sich um eine Softwarelösung, die in einzelne Subshops unterteilt ist. Die Software ist an ihrem Lebensende angekommen und läuft Ende Jahr 2020 aus. An der Stellenleiterkonferenz und an der Präsidentenkonferenz im Herbst 2018 wurde intensiv über…

Weiterlesen...

DIABETES AKTUELL

Starken Blutzuckerschwankungen vorbeugen. Sport ist gesund. Diese Aussage geht uns alle an. Insbesondere Diabetesbetroffenen ist regelmässige sportliche Betätigung dringend empfohlen. Wer unter einer Behandlung mit Insulin steht, muss dabei aber berücksichtigen, dass das körperliche Training beachtliche Blutzuckerschwankungen verursachen kann. Vor allem muss dem erhöhten Risiko für Unterzuckerungen (Hypoglykämien) unbedingt Beachtung geschenkt werden. Regelmässige sportliche Aktivität…

Weiterlesen...

Im «d-journal» 254/2018 haben wir Sie über neue Medikamente informiert, welche die Behandlung des Diabetes mellitus schon bald beeinflussen könnten. Es war die Rede von Semaglutid, dem ersten GLP-1-Analogon, das nicht mehr gespritzt werden muss, sondern als Tablette eingenommen werden kann. Die Oxyntomoduline (Google-Stichwort: OPK-88003), natürliche Darmhormone, wurden vorgestellt. Insulin in Tablettenform (ORMD-0801) wurde erwähnt.…

Weiterlesen...

ÜBRIGES

Ich war im diabetischen Koma. Mein Hba1c-Wert liegt bei über  8 %. Beim Sport sinkt mein Zucker manchmal auf 2, esse ich eine Pizza, steigt er auf 20. Auch meine Katheter sitzen nicht immer wie gewünscht und verursachen schlaflose, schweiss­getriebene und von Übelkeit dominierte Nächte. Ich bin keine Vorzeige-Diabetikerin. Es gibt Tage, an denen ich mich um…

Weiterlesen...

Bildung, Gesundheit und Freizeit sind in der UNO-Kinderrechtskonvention als universelle Rechte festgehalten. Kinder haben das Recht, sie einzufordern – der Staat und die Gesellschaft haben die Pflicht, sie zu erfüllen (1). 2019 wurde die Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt. Viel Positives hat sich seither entwickelt. Doch Kinderrechte werden auch in der Schweiz permanent auf die Probe…

Weiterlesen...

Diabetes ist eine chronische Erkrankung mit vielen Tücken und Hürden. Trotzdem ist es möglich mit ihm ein gesundes und aktives Leben zu führen. Dafür braucht es einen positiven und bewussten Umgang mit der Stoffwechselstörung. Und dies ist eine ­dauernde Herausforderung. Akute Gesundheitsprobleme beginnen normalerweise schnell, sind von kurzer Dauer und können gezielt über Medikamente oder…

Weiterlesen...

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist es Christine Boillat, bei der im Jahr 2007 ein Typ-2-Diabetes mellitus diagnostiziert worden war, Schritt für Schritt gelungen, den Diabetes in den Griff zu bekommen. Dies erforderte neben viel eigenem Willen auch die Unterstützung der Familie, von Fachpersonen und der Neuenburger Diabetes-Gesellschaft. Voll von sprühender Lebensfreude, dynamisch, strahlend, redegewandt: Wer Christine…

Weiterlesen...

KIND UND DIABETES

Dieser Bericht widerspiegelt eine Erfahrung und ist keine Therapieform, die 1:1 übernommen werden kann. Frühstück Es ist frühmorgens in Obsteig (Österreich). Meine Tochter und ich beeilen uns, um den Magen zu füllen, ehe uns der Bus binnen 20 Minuten nach Hochötz bringt, wo sie in die Skischule gehen wird. Essen kann sie mit ihren neun…

Weiterlesen...

Bildung, Gesundheit und Freizeit sind in der UNO-Kinderrechtskonvention als universelle Rechte festgehalten. Kinder haben das Recht, sie einzufordern – der Staat und die Gesellschaft haben die Pflicht, sie zu erfüllen (1). 2019 wurde die Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt. Viel Positives hat sich seither entwickelt. Doch Kinderrechte werden auch in der Schweiz permanent auf die Probe…

Weiterlesen...

Rund 44 diabetische Kinder und Jugendliche von 9 bis 15 Jahren halfen im Sommer 2019 im Zürcher Diabeteslager in Brigels Lucky Luke bei seiner Mission im Wilden Westen. Wir haben von Gioia Vinci, Hauptleiterin des Zürcher Diabeteslagers, erfahren, wie der Diabetes spielerisch eingebunden wird und was es für ein erfolgreiches Lager braucht. diabetesschweiz: Wie kamen…

Weiterlesen...

NEUE BüCHER / BUCHTIPPS

Autor: Kirsten Khaschei, ISBN: 978-3-411-75643-8 / Format: 14,8 x 21,0 cm, Seiten: 144, Marke: Duden / Erscheinungsjahr 2019. Im Buchhandel erhältich Die Rollen von Patientinnen und Patienten sowie Ärztinnen und Ärzten verändern sich zusehends. Während früher die Ärzte als Halbgötter in weiss erlebt wurden, denen man still gehorchte, stellen die heutigen Menschen vermehrt Fragen und…

Weiterlesen...

Idee & Konzept: Rhea Willimann, Illustrationen: Tanja Skalsky, Lektorat: Katja Alves, Grafik: Michel Steiner, Projektunterstützung: Isabelle Odermatt. Gemeinsam mit weiteren unverzichtbaren Mitwirkenden, entstand während dreier Jahre «Zucker im Tank, Diabetes Typ 1 Kindern erklärt.» Die Autorin, Rhea Willimann, ist Mutter eines Kindes mit Diabetes. Bestellmöglichkeit: Swissdiabeteskids CHF 36.– plus Postversand ab CHF 7.– Erster Eindruck:…

Weiterlesen...

ERNäHRUNG UND KüCHE / REZEPTE

Praktische Tipps für die Bewirtung von Diabetes-Betroffenen Beziehungen pflegen, indem man sich gegenseitig zu einer gemeinsamen Mahlzeit einlädt, hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Interessante ­Gespräche, gutes Essen und ein gemütliches Beisammensein bringen Abwechslung in unseren Alltag. Eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur für Diabetes-Betroffene eine wichtige Grundlage. Möglicherweise finden Sie beim Durchlesen Gemeinsamkeiten…

Weiterlesen...

Back to top