d-journal

Header Cover image

Junge Frau schaut nachdenklich und traurig

KIND UND DIABETES

In zahlreichen Regionen bestehen Elterngruppen diabetischer Kinder, bei deren Treffen nach Bedarf auch Fachpersonen (Diabetes- und Ernährungsberater/-innen, Ärzte/Ärztinnen etc.) mitwirken. Die Elterntreffs dienen als Plattform für Diskussionen und fördern den Austausch zwischen den betroffenen Eltern. Die Treffs richten sich sowohl an Eltern von neu diagnostizierten Kindern wie auch an Eltern, die schon längere Erfahrung mit…

Weiterlesen...

Daten und Durchführungsorte der Ferienlager für diabetische Kinder und Jugendliche 2019 Alle Sommerlager stehen Teilnehmer/-innen aus allen Regionen offen. Bei Sport, Spiel und Spass und unter medizinischer Betreuung erleben junge Diabetiker/-innen, welche Möglich­keiten ihnen offen stehen. Aargauer Lager: Sa., 20. Juli bis Sa., 3. August, 4716 Gänsbrunnen SO Basler Lager: Sa., 20. Juli bis Sa.,…

Weiterlesen...

Frau Müller schaut in das liegengebliebene Diabetes-Tagebuch ihres 15jährigen Sohnes Fynn, der seit vielen Jahren an Typ-1-Diabetes erkrankt und auf eine funktionelle Insulintherapie eingestellt ist. Der letzte Eintrag ist bereits sechs Wochen alt! Sie ist besorgt, irritiert und wütend: das war anders abgesprochen. Bei Rückkehr Fynns aus der Schule stellt sie ihn zur Rede, es…

Weiterlesen...

Celina, 15 Jahre, seit 10 Jahren Typ 1-Diabetes, seit neuestem Insulinpumpen versorgt: «Ich bin total genervt: Dauernd gibt es Stress mit meinen Eltern, ich soll dies, ich soll das, messen, Katheter wechseln, mich ja nie bei Kohlehydraten verschätzen und einfach immer perfekte Werte haben! Nie lassen sie mich in Ruhe! Dabei möchte ich nur sein,…

Weiterlesen...

DIABETESSCHWEIZ (+ DIABETES STIFTUNG)

diabetesschweiz Rütistrasse 3a, 5400 Baden Tel. 056 200 17 90 Fax 056 200 17 95 Internet: www.diabetesschweiz.ch E-Mail: sekretariat@diabetesschweiz.ch Geschäftsführung: Christine Leimgruber Marketing und Projekte: Marius Gehrig, Sascha Fisler Assistenz: Esther Wyss d-journal: Brigitte Fankhauser d-journal romand: Sandra Balsiger Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 8.00 – 12.00 Uhr Bestellen Sie aktuelle Informationen über Diabetes oder besuchen Sie unsere…

Weiterlesen...

Um Diabetes-Betroffene beim Management ihrer Krankheit zu unterstützen, bilden sich kompetente Fachpersonen im Gesundheitsbereich weiter. Wer dahinter steckt und warum ein regelmässiger Besuch in der Diabetesberatung, Ernährungsberatung oder Fusspflege empfohlen ist, lesen Sie in unserem dreiteiligen Special zu den Fachpersonen. Zu Besuch bei Mike Dähler, Ernährungsberater, ­diabetesostschweiz. Wie sieht Ihr typischer Arbeitsalltag aus? Ernährungsberatungen durchführen,…

Weiterlesen...

Informationsveranstaltung für Diabetes-Betroffene Typ 1 und Typ 2 und für deren Angehörige dmf / Gut 300 Betroffene und Angehörige haben uns am 9. Deutschschweizer Diabetikertag im Inselspital Bern besucht. Ein sehr lebendiges, anregendes Programm, gestaltet durch Prof. Christoph Stettler und sein Team erwartete uns. Nicht nur Fachpersonen, sondern auch Betroffene gaben uns persönlichen Einblick in ihren…

Weiterlesen...

… für ausserordentliche Leistungen in der Diabetesberatung Am 17. November 2018 wurde Verena Bättig und Marisa Dürrenberger anlässlich des Deutschschweizer Diabetikertages in Bern der Prix Servier 2018 überreicht. In der Gestationsdiabetes-Sprechstunde (Schwangerschaftsdiabetes-Sprechstunde) am Universitätsspital Basel wird schwangeren Frauen aus verschiedenen…

Weiterlesen...

ÜBRIGES

Liebe Leserinnen und Leser des «d-journals» Beim letzten Editorial der vier Frauen war die Veränderung ein grosses Thema. Im Alter dieser vier Frauen ändern sich die Lebenssituationen. Auch ich werde eine Veränderung in meinem Leben in Angriff nehmen. Gerade ist unser jüngster Sohn im Alter von 24 Jahren in eine eigene Wohnung gezogen. Es freut mich…

Weiterlesen...

Diabetes, einmal in das Leben eines Menschen getreten, begleitet diesen ein Leben lang. Durch eine chronische Krankheit verändert sich das Selbstbild eines Menschen. Neben vielen unterschiedlichen Gefühlen tritt auch Scham auf. Sie ist ein verstecktes und tief im inneren verborgenes Gefühl, das für die Betroffenen schwer auszuhalten ist und vielfach nicht richtig eingeordnet werden kann.…

Weiterlesen...

Diabetes – na und ?! «Mit Diabetes durch den Bewerbungsprozess» «Warum erwähnst du hier eigentlich deine Krankheit?» fragte mich mein Kollege, nachdem er mein Bewerbungsschreiben zur Korrektur gegengelesen hatte. «So wichtig ist das doch auch wieder nicht.» Ich seufzte und versuchte es ihm zu erklären. Natürlich würde ich nicht jeder neuen Bekanntschaft sofort von meinem Diabetes…

Weiterlesen...

Forscher des Deutschen Diabetes Zentrums in Düsseldorf haben die Zahl der Erblindungen in Baden-Württemberg, unserem nördlich angrenzenden Bundesland, in den Jahren 2008 bis 2012 analysiert. In dieser Zeitspanne wurden in dieser Region 1897 Patientinnen und Patienten neu als Blindengeldempfänger registriert. Knapp ein Viertel davon waren Diabetesbetroffene. Im Jahr 2008 erblindeten im Durchschnitt 17 von 100…

Weiterlesen...

Es ist keine Frage: Die regelmässige Einnahme von Acetylsalicylsäure (Aspirin) in kleiner Dosis von etwa 100 Milligramm pro Tag ist unbedingt notwendig, um nach einem Herzinfarkt, einem Schlaganfall oder bei einer Durchblutungsstörung der Beine einen Rückfall bzw. ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern. Aspirin hat hier einen günstigen Einfluss, weil es eine leichte blutverdünnende,…

Weiterlesen...

Die Überlegung ist von der Idee her bestechend: Man nimmt statt Zucker künstliche Süssmittel, kann so viel essen, wie man will, und nimmt ab, weil mit diesen Süssstoffen keine Kalorien zugeführt werden. Ist doch klar, oder? Die Antwort lautet: Nein, ist es eben nicht. Wie Forscher in den vergangenen Jahren herausgefunden haben, bewirkt die Einnahme…

Weiterlesen...

DIABETES AKTUELL

Der Diabetes kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Sehfähigkeit haben und gar zur Erblindung führen. Da auch schwere Augenschäden erst spät durch die Betroffenen bemerkt werden, sind regelmässige augenärztliche Vorsorgeuntersuchung unabdingbar. Rechtzeitig entdeckt, bestehen heute exzellente Behandlungsmöglichkeiten, um die Sehfähigkeit dauerhaft zu erhalten. Diabetes und Auge – Gefahr oft nicht bekannt Der Diabetes gehört zu den…

Weiterlesen...

ERNäHRUNG UND KüCHE / REZEPTE

Vor 12 Jahren haben wir im «d-journal» letztmals über die mediterrane Ernährung berichtet. Viele «neue» Diäten und Ernährungsformen sind seither in – meist kommerziell ausgerichteten – Gesundheits-Zeitschriften besprochen und angepriesen worden. Die mediterrane Ernährung indes ist – schon fast wie ein Fels in der Brandung – geblieben. Der 2006 von Dr. Reinhard Imoberdorf verfasste Artikel…

Weiterlesen...

Back to top