d-journal

Header Cover image

Titel Paar Walking Sommer

ÜBRIGES

Von diesen vier Frauen haben wir schon lange nichts mehr gehört. Doch sie treffen sich immer noch, gerade jetzt brauchen sie die gegenseitige Unterstützung; denn im Moment geht es allen nicht besonders gut. Irgendwie ist ihr Leben komplizierter, anspruchsvoller geworden. Deshalb schätzen sie die Treffen umso mehr! Bei E haben sich die Wohnsituation und die…

Weiterlesen...

Eigentlich hilft es mir ja, dass ich, dank meinem neuen Sensor, meinen Blutzucker Tag und Nacht überwachen kann, ohne dabei meine hornhäutigen Fingerkuppen zu belasten. Doch irgendwie bedeutet dieses neue System auch kontinuierlichen Stress. Für mich jedenfalls. Im einen Moment zeigt mir meine Insulinpumpe eine solide 6.8 an. Zufrieden und stolz packe ich sie weg…

Weiterlesen...

Im Lehrberuf besteht bei Diabetes keine gesetzliche Informationspflicht gegenüber dem Arbeitgeber. Das Thema betrifft den Gesundheitszustand und damit die Privatsphäre eines Arbeitnehmers bzw. eines Bewerbers. Im Zusammenhang mit den nachfolgenden Punkten erweist sich ein möglichst offener Umgang mit dieser Erkrankung als empfehlenswert, insbesondere, weil dadurch sogenannte «win-win» Situationen ermöglicht werden. Auf Dauer ist die Geheimhaltung…

Weiterlesen...

Tania Volery, heute 47jährig, hat seit 19 Jahren einen Diabetes mellitus Typ 1. Dieser kann die sportbegeisterte Frau aber nicht davon abhalten, in grossem Stil Wanderungen und Bergtouren zu unternehmen. Deshalb hat sie im Sommer 2016 keine Sekunde gezögert, als sich ihr die Gelegenheit bot, das Matterhorn zu besteigen. – Tania Volery berichtet selbst: [content_box…

Weiterlesen...

DIABETES AKTUELL

Über den diabetischen Fuss (oder auch diabetisches Fuss-Syndrom genannt) haben wir im «d-journal» in den letzten Jahren bereits mehrmals berichtet (z. B. in den Ausgaben Nr. 183, 206, 236, 238). Das Thema verdient aber nach wie vor nicht weniger Beachtung, da diese relevante Diabeteskomplikation leider oft verkannt und unterschätzt wird. Neben dem Diabetes mellitus spielen weitere…

Weiterlesen...

Diabetesbetroffene, insbesondere Menschen mit «diabetischen Füssen» sollten ihren Füssen viel Zuwendung entgegenbringen. Ausgangspunkt zahlreicher Katastrophen sind nämlich oft Unachtsamkeiten im Alltag: kleine Verletzungen beim Entfernen von Schwielen; kleine Risse bei zu trockener Haut; Verbrennungen durch eine zu warme Bettflasche etc. Beim konsequenten Befolgen der hier besprochenen einfachen und billigen Empfehlungen zur Fusspflege können Sie sich…

Weiterlesen...

«Die wiederholten nächtlichen Unterzuckerungen meines Mannes machen mir manchmal sehr zu schaffen.» – «Der Diabetes gehört in unsere Beziehung. Er gehört zum Alltag.» – «Meine Mutter geht vorbildlich um mit ihrem Diabetes, schaut immer auf ihre Ernährung und betreibt mehrmals in der Woche Sport.» – «Man steht daneben und weiss nicht, wie helfen.» – «Man…

Weiterlesen...

Blutzucker (BZ)-Messungen gehören für die meis­ten Menschen mit Diabetes zum Alltag. Wie oft und wann gemessen werden soll, ist jedoch von Person zu Person sehr verschieden. Für bestimmte Fälle kommen auch neue Messmethoden durch Glukosesensoren in Betracht. Dieser Artikel soll dazu eine Übersicht geben. Kapilläre Blutzucker-Messungen Wer neu an Diabetes mellitus erkrankt oder schon länger…

Weiterlesen...

ERNäHRUNG UND KüCHE / REZEPTE

(Kurzfassung eines Referats vom 4. November 2017 von Julia Schärli, BSc BFH, Ernährungsberaterin SVDE) «Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler» – das Sprichwort ist allgemein bekannt. In meinen Beratungen werde ich immer wieder mit dieser «Lebensweisheit» konfrontiert. Wer das Frühstück weglässt und abends dafür üppig oder gar masslos…

Weiterlesen...

Schon seit Mitte März sind Rhabarbern im Angebot, schöne, leuchtend rote Stängel. Sie kamen zu Beginn noch aus ausländischen Treibhäusern. Nun aber ist Hochsaison für unsere einheimischen Rhabarbern, die sie in vielen köstlichen Gerichten geniessen können. Der Rhabarber stammt ursprünglich aus dem Himalaya. Er gelangte im 16. Jahrhundert über Zentralasien nach Russland und Jahre später…

Weiterlesen...

KIND UND DIABETES

Kinder verbringen viel Zeit in der Schule. Auch Remo, der seit seinem 5. Altersjahr Diabetiker ist und heute die Oberstufe besucht. Bald steht die Berufswahl an. Was dann? Remo möchte Polizist werden. Kein Problem, oder? Ein Leben mit der Autoimmunkrankheit Typ-1-Diabetes ist ein tägliches «Ringen» um die richtige Blutzuckereinstellung. Akute Gefahren durch Unter- oder Überzuckerungen…

Weiterlesen...

NEUE BüCHER / BUCHTIPPS

Die besten Tipps zum Vorbeugen und Behandeln Von Dr. med. Karl Scheidegger, 256 Seiten, Broschur, 1. Auflage, April 2018, CHF 39.–. ISBN 978-3-03875-091-8. Der neue Beobachter-Ratgeber «Souverän durchs Leben mit Typ-2-Diabetes» zeigt, wie man die Zuckerkrankheit mit den richtigen Massnahmen in den Griff bekommt. Diabetes kann jeden und jede treffen. Neueste Zahlen zeigen, dass in…

Weiterlesen...

Back to top