d-journal

Header Cover image

Titel DiaLager Bern 2016

ÜBRIGES

Bald sind es 37 Jahre, seit mein Diabetes entdeckt wurde. Vieles der damaligen Schulung wird heute sicher anders gemacht, vieles hat sich weiterentwickelt und verändert. Natürlich erinnere ich mich nicht…

Weiterlesen...

Wie tragen Sie eigentlich Ihre Insulinpumpe mit sich herum? An einem Gürtel? In einem schicken Ledertäschchen? Oder machen Sie es wie ich und befestigen Sie sie mit Hilfe eines Clips am Bund Ihrer Hose? Jedoch finde ich, seit ich meine neue Pumpe bekommen habe, diese Variante nicht mehr so praktisch. Egal ob beim Toilettengang oder…

Weiterlesen...

DIABETES AKTUELL

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellte fest, dass Übergewicht weltweit ein grosses und gut sichtbares, aber häufig vernachlässigtes Gesundheitsproblem darstellt. Die Anzahl Personen mit Adipositas hat sich seit 1980 mehr als verdoppelt (Abb. 1: Weltweite Zunahme von Adipositas) Übergewicht (definiert als Body Mass Index [BMI]1 über 25 kg / m2) und Adipositas (Body Mass Index über 30 kg / m2 = siehe BMI)…

Weiterlesen...

ERNäHRUNG UND KüCHE / REZEPTE

«Wo es Gewinner gibt, gibt es auch Verlierer» besagt eine bekannte Redewendung. Dies trifft tatsächlich sehr oft zu, sei es im Sport, an einer Schönheitskonkurrenz oder an der Börse. Erfreulicherweise finden sich aber sehr oft auch Situationen, die keine Verlierer zurücklassen. Dabei geht es in der Regel nicht um Olympiasiege oder Millionengewinne. Aber auch kleine,…

Weiterlesen...

Scharfes soll gegen Kälte wohl tun. Aber auch wenn der Winter milde ausfallen würde, wärmt die Schärfe von Meerrettich und Wasabi. Beide passen übrigens durchaus auch zu Sommergerichten. Meerrettich stammt aus Südosteuropa und wurde vermutlich schon in der Antike angebaut. Im 12. Jahrhundert kam er zu uns nach Mitteleuropa unter dem althochdeutschen Namen Mer-ratih. Nicht…

Weiterlesen...

WISSEN

Jeder Diabetiker weiss, dass eine gute Stoffwechselkontrolle, insbesondere ein stabil tiefer Langzeitblutzuckerwert HbA1c, das A und O der Prävention von diabetischen Folgeerkrankungen darstellt. Warum aber erhöht sich das Risiko für Gefässerkrankungen z. B. an Augen, Nieren, für Neuropathie, Herzinfarkt und Schlaganfall? Was haben diese gefürchteten Folgeschäden des Diabetes gemeinsam und was kann man zusätzlich zur guten…

Weiterlesen...

Back to top