Häufig, wenn ich von meinen sportlichen Aktivitäten im Zusammenhang mit meinem Diabetes erzähle, kommt die Frage: «Hast Du denn immer alles im Griff? Wie schaffst Du das bloss?». Auch in meinem letzten Bericht im «d-journal» Nr. 226/14 schrieb ich von diversen, positiven Leistungen. Man erzählt schliesslich eher ungern, dass nicht immer alles so optimal läuft,…

Weiterlesen...

Im «d-journal» Nr. 229/14 haben wir begonnen, leicht durchführbare Bewegungsübungen vorzustellen. Diese wurden von physiobern extra so erstellt, dass Sie sie problemlos Zuhause durchführen können. In dieser Nummer zeigen wir Kraftübungen für die Beine und das Gesäss. Bitte achten Sie bei diesen Übungen auf eine korrekte Bewegungsausführung, indem sie eine gerade Beinachse einhalten: Füsse, Knie…

Weiterlesen...

Das Schweizer Diabetes-Hilfswerk für die Insel Rodrigues Rodrigues ist eine 10 × 20 km grosse Insel im Indischen Ozean. Sie ist autonom, gehört aber zur Republik Mauritius. Vor etlichen hundert Jahren wurde sie von Franzosen und Engländern aus Madagaskar besiedelt. Heute zählt sie rund 40 000 Einwohner afrikanischen und europäischen Ursprungs. Die Amtssprache ist Englisch, die…

Weiterlesen...

Die im «d-journal» Nr. 229/14 begonnenen, leicht durchführbaren Bewegungsübungen werden in dieser Nummer mit Kraftübungen für Rücken und Bauch erweitert. Die Mehrheit der Bevölkerung kennt Rückenschmerzen. Damit Sie dies vermeiden können, hat physiobern einige gezielte Übungen zusammengestellt, die Sie problemlos Zuhause durchführen können. Diese sollten – wie alle anderen aus dieser Übungssammlung – ohne Schmerzen…

Weiterlesen...

Die Mehrzahl der Europäer assoziiert mit Nepal vermutlich den Everest, das riesige Gebirge des Himalaya und damit verbundene alpine Höchstleistungen. Oder haben Sie gewusst, dass in Nepal Bananen wachsen, Reis gepflanzt wird oder in freier Wildbahn Affen auf Schafe treffen? Zugegeben, auch mich haben in erster Linie die Berge nach Nepal gelockt. Dass das Land…

Weiterlesen...