«Oh, du hast Diabetes? Also darfst du keinen Zucker essen, oder?» Dies ist eine häufige Reaktion, wenn ich die Leute über meine Diabetes­erkrankung informiere. «Doch, ich kann alles essen», lautet meine Antwort jedes Mal. Warum glaubt man, nur weil unsere Krankheit auch «Zuckerkrankheit» genannt wird, dass wir einem lebenslänglichen Zuckerverbot unterliegen? Ganz ehrlich, wer könnte…

Weiterlesen...

Gehört: «Stimmt es tatsächlich, dass die Geschwindigkeit, mit der ich esse, einen Einfluss hat auf die Gesundheit?» fragt der 47-jährige Herr O., übergewichtiger Typ-2-Diabetiker seit drei Jahren. «Da wäre es ja vielleicht einen Versuch wert, darauf zu achten. Ich bin eigentlich schon einer, der jeweils schnell mit dem Essen fertig ist». Geantwortet: Drücken wir es…

Weiterlesen...

Der deutsche Schauspieler Martin Held sagte einmal: «Jeder will alt werden, aber keiner will es sein». Das drückt sehr gut unser zwiespältiges Verhältnis zum Altern aus. Fast alle von uns wünschen sich ein langes Leben mit Erreichen eines hohen Alters. Gleichzeitig fürchten wir uns aber vor den möglichen Konsequenzen des Altseins und den damit verbundenen…

Weiterlesen...

Die Überlegung ist von der Idee her bestechend: Man nimmt statt Zucker künstliche Süssmittel, kann so viel essen, wie man will, und nimmt ab, weil mit diesen Süssstoffen keine Kalorien zugeführt werden. Ist doch klar, oder? Die Antwort lautet: Nein, ist es eben nicht. Wie Forscher in den vergangenen Jahren herausgefunden haben, bewirkt die Einnahme…

Weiterlesen...

Es ist keine Frage: Die regelmässige Einnahme von Acetylsalicylsäure (Aspirin) in kleiner Dosis von etwa 100 Milligramm pro Tag ist unbedingt notwendig, um nach einem Herzinfarkt, einem Schlaganfall oder bei einer Durchblutungsstörung der Beine einen Rückfall bzw. ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern. Aspirin hat hier einen günstigen Einfluss, weil es eine leichte blutverdünnende,…

Weiterlesen...

Forscher des Deutschen Diabetes Zentrums in Düsseldorf haben die Zahl der Erblindungen in Baden-Württemberg, unserem nördlich angrenzenden Bundesland, in den Jahren 2008 bis 2012 analysiert. In dieser Zeitspanne wurden in dieser Region 1897 Patientinnen und Patienten neu als Blindengeldempfänger registriert. Knapp ein Viertel davon waren Diabetesbetroffene. Im Jahr 2008 erblindeten im Durchschnitt 17 von 100…

Weiterlesen...