Babys können eine Unterzuckerung nicht signalisieren Diabetes kann schon im Babyalter auftreten. Bei einem von hunderttausend Neugeborenen wird Diabetes mellitus Typ 1 oder ein monogener Diabetes diagnostiziert. Von der korrekten Diagnose hängt die richtige Therapie ab. Hierfür ist das Baby vollkommen auf sein Umfeld angewiesen. Früher wurde bei allen Säuglingen mit chronischer Hyperglykämie die Diagnose…

Weiterlesen...

Spontan schwimmen, gut geplant Diabetes macht erfinderisch. Am Oberarm ein cooles Tape, im Badetop das massgeschneiderte Täschli für die Insulinpumpe. Zwei Mütter schildern, worauf sie achten, damit ihre Töchter, beide Diabetikerinnen, bereit sind für die Badi. «Mami, darf ich ins Wasser?», ruft die sechsjährige Emilia, während ihre Mutter telefoniert. «Ja, du darfst», antwortet Sabrina Würgler…

Weiterlesen...

Rund 44 diabetische Kinder und Jugendliche von 9 bis 15 Jahren halfen im Sommer 2019 im Zürcher Diabeteslager in Brigels Lucky Luke bei seiner Mission im Wilden Westen. Wir haben von Gioia Vinci, Hauptleiterin des Zürcher Diabeteslagers, erfahren, wie der Diabetes spielerisch eingebunden wird und was es für ein erfolgreiches Lager braucht. diabetesschweiz: Wie kamen…

Weiterlesen...

Bildung, Gesundheit und Freizeit sind in der UNO-Kinderrechtskonvention als universelle Rechte festgehalten. Kinder haben das Recht, sie einzufordern – der Staat und die Gesellschaft haben die Pflicht, sie zu erfüllen (1). 2019 wurde die Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt. Viel Positives hat sich seither entwickelt. Doch Kinderrechte werden auch in der Schweiz permanent auf die Probe…

Weiterlesen...

Dieser Bericht widerspiegelt eine Erfahrung und ist keine Therapieform, die 1:1 übernommen werden kann. Frühstück Es ist frühmorgens in Obsteig (Österreich). Meine Tochter und ich beeilen uns, um den Magen zu füllen, ehe uns der Bus binnen 20 Minuten nach Hochötz bringt, wo sie in die Skischule gehen wird. Essen kann sie mit ihren neun…

Weiterlesen...

«Und da kommt das Flugzeug …!» Während die Eltern den Löffel durch die Luft schwingen und versuchen, das Kleinkind zu füttern, zeigt sich das Kind unbeeindruckt. Der kleine Mund bleibt fest verschlossen, der Kopf wird demonstrativ und ablehnend zur Seite gedreht. Wer kennt das nicht? Man kocht etwas Feines, manchmal sogar das Lieblingsessen des Nachwuchses, doch…

Weiterlesen...