Vor 12 Jahren haben wir im «d-journal» letztmals über die mediterrane Ernährung berichtet. Viele «neue» Diäten und Ernährungsformen sind seither in – meist kommerziell ausgerichteten – Gesundheits-Zeitschriften besprochen und angepriesen worden. Die mediterrane Ernährung indes ist – schon fast wie ein Fels in der Brandung – geblieben. Der 2006 von Dr. Reinhard Imoberdorf verfasste Artikel…

Weiterlesen...

Kreuzkümmel (Cuminum cyminum), (auch ägyptischer, römischer oder türkischer Kümmel) ist eine uralte einjährige Pflanze. Sie stammt vermutlich aus dem Niltal. Kreuzkümmelsamen, als Gaben für den Toten, wurden schon in Gräbern von altägyptischen Pharaonen gefunden; die Pflanze war dort also bereits vor mehr als 4 000 Jahren als Gewürz bekannt. Auch in der Bibel kommt Kreuzkümmel vor:…

Weiterlesen...

… sind zwei uralte Getreidearten aus Mittel- und Südamerika. Sie sind zwar schon seit 3 – 4 Jahrzehnten auch bei uns erhältlich – zuerst in Reformhäusern und Drittwelt-Läden, nun aber längst auch in den Grossverteilern und vielen anderen Lebensmittelgeschäften. Trotzdem sind sie offenbar noch nicht allgemein in unserer Bevölkerung angekommen. Der Amarant hat nichts zu tun mit dem…

Weiterlesen...

Wie der italienische Name sagt, stammen Broccoli (lateinisch Brassica oleacea italica) aus Italien. Im Süden der Italienischen Halbinsel wurden sie schon von den «Alten Römern» als «Pompejanischer Kohl» kultiviert und geschätzt. In unseren Breitengraden sind Broccoli hingegen noch keine hundert Jahre lang bekannt; heute aber eines der beliebtesten Gemüse. Dank der italienischen Einwanderer, die in…

Weiterlesen...

Das «sicher» im Titel hat eine doppelte Bedeutung: «Sicher» darf Süsses vorkommen in unserem Essen. Der Umgang mit Süssem sollte gesundheitlich aber «sicher» sein. Was ist es denn eigentlich, was den Zucker so einzigartig macht? Natürlich die Süsskraft. Er ist ein kohlenhydrathaltiges Süssungsmittel. Dann seine Eigenschaften als Backzutat, nicht zuletzt ist er wichtig (und günstig)…

Weiterlesen...