Erbliche Veranlagung, Körper­gewicht und sportliche Aktivität bestimmen die Entstehung und den Verlauf des Typ 2-Diabetes. Der Typ-2-Diabetes ist eine chronische und sich langsam entwickelnde Erkrankung, die grundsätzlich nicht heilbar ist. Die Krankheit verändert sich im Laufe der Zeit. Deshalb sieht die Behandlung eines neu entdeckten Diabetes Typ 2 nicht gleich aus wie die eines schon…

Weiterlesen...

Gehört: «Ich bin seit einem Jahr in der Abänderung und leide unter Schweissausbrüchen, Schlaflosigkeit, Hitzewallungen, Hungerattacken und depressiver Verstimmung. Was mich aber am meisten plagt, sind starke Blutzuckerschwankungen. Ich habe schon mehrere Male Unterzuckerungen gehabt mit Blutzuckerwerten zwischen 3 und 4 mmol/l. Daneben erwache ich aber regelmässig mit morgendlichen Blutzuckerwerten zwischen 10 und 16 mmol/l.…

Weiterlesen...

Marcel M. ist 27jährig und hat seit acht Jahren einen Diabetes vom Typ 1, der mit Basis- und Mahlzeiteninsulin gut eingestellt ist. – Heute wird er von den Angehörigen in kaum noch ansprechbarem Zustand mit Atemnot ins Spital gebracht. Alles begann am Vortag mit Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Fieber. Da Marcel M. nicht in der…

Weiterlesen...

Beim Diabetes mellitus Typ 1 kommt die Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse zum Erliegen. Dies ist die Folge eines Autoimmunprozesses. Das heisst, das Immunsystem des betroffenen Patienten beginnt, Inselzellen anzugreifen, und zerstört über Monate und Jahre Zelle um Zelle, bis nicht mehr genug da sind, um den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten und irgendwann alle Zellen…

Weiterlesen...

Anpassung des Insulins und der KohlenhydrateAuszüge aus der Maturarbeit von Claudia Probst, Gymnasiastin am Münsterplatz, Basel Blutzuckerkontrollen, Insulininjektionen und Arztbesuche gehören schon seit meinem 10. Lebensjahr zur Gewohnheit. Ich habe schon sehr früh gelernt, mit dem Diabetes mellitus Typ 1 umzugehen und regelmässig den Blutzucker zu messen. Trotz der Krankheit habe ich meine Leidenschaft für…

Weiterlesen...