Rund 30 Personen aus fast allen regionalen Dia­betesgesellschaften haben sich am 8. und 9. Juni zur diesjährigen Präsidentenkonferenz und Delegiertenversammlung in Uvrier bei Sion getroffen. Der Präsident ad interim, Sven von Ow, begrüsste die Anwesenden und bedankte sich bei Alexandra Quarroz und Christian Kessler von der Association Valaisanne du Diabète für die Organisation.
Das Hauptthema der Präsidentenkonferenz am Freitagnachmittag war der Strategieprozess, der mit einem Workshop lanciert wurde. Interims-Präsident Sven von Ow zeigte den Teilnehmenden zuerst die Gründe auf, weshalb die regionalen Gesellschaften und der Dachverband eine zukunftsgerichtete Strategie benötigen. Die Mitgliederzahlen sinken, die Margen aus dem Materialverkauf schwinden, Spenden und Legate gehen zurück.
Zwei Gruppen hielten daraufhin miteinander die Stärken und Schwächen des Gesamtverbandes fest, während die anderen zwei die Chancen und Risiken diskutierten. Die Ergebnisse aus diesem Workshop werden einer internen Arbeitsgruppe im Lauf des Jahres als Basis dienen, die Strategie zu entwickeln.
Weitere Themen an der Präsidentenkonferenz wa­ren Berichte aus den verschiedenen Kommissionen und Informationen zur Vereinbarung mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen über die Leistungsperiode 2020 – 2023. Im Anschluss hat die Association Valaisanne du Diabète die Teilnehmenden auf eine Schifffahrt auf dem grössten unterirdischen See Europas, dem «Lac de St-Léonard» eingeladen mit einem feinen Walliser Apéro und unterhaltsamen Anekdoten durch den Guide.
An der Delegiertenversammlung am darauf­folgen­den Tag richtete Philippe Varone, Stadtpräsident von Sion, seine Grussworte an die Anwesenden und stellte die Stadt Sion als urbanes Zentrum im Herzen der Alpen vor. Die Versammlung selbst stand im Zeichen der statutarischen Traktanden, wie der Jahresrechnung, dem Budget und den Tätigkeiten im vergangenen Jahr.
Grund zur Freude bot die Wahl des neuen Präsidenten, Prof. Dr. med. Peter Diem, und der beiden neuen Vorstandsmitglieder Léonie Chinet und Dr. Isabelle Hagon-Traub. Die beiden zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Dr. Vlasta Mercier-Evequoz und Prof. Dr. Peter Erb wurden für ihre langjährige Mitarbeit gebührend berdankt. Der zurückgetretene Präsident, Juan F. Gut, wurde bereits am Vortag verabschiedet. Mit seinen Ideen und seinen weitreichenden Beziehungen hat er die Organisation in den letzten Jahren geprägt.
Gratulieren darf man den folgenden Gesellschaften zu ihrem Jubiläum: diabetesregionbasel für 60 Jahre und die Association Jurassienne des Diabétiques für 40 Jahre.
Ein herzlicher Dank ergeht an die Association Valaisanne du Diabète für die Organisation der diesjährigen Tagung. Nächstes Jahr werden wir in Aarau sein.

Autor: Marius Gehrig