Früh übt sich, wer gesund bleiben will!

Tipps für einen herzgesunden LebensstilDie Weichen für ein gesundes Herz werden bereits im Kindes- und Jugendalter gestellt. Denn eine umfassende Erziehung erschöpft sich nicht im Mathematik-, Sprach- und Geografieunterricht in der Schule, auch ein gesunder Lebensstil will gelernt sein.

Folgen Sie dem Beispiel der Herzgruppen und versuchen Sie, Ihren Kindern und Enkeln in Sachen Gesundheit ein Vorbild zu sein.

Ernährung:

  • Bevorzugen Sie die mediterrane Ernährung mit viel frischem Gemüse, Salaten und Obst, Vollkornprodukten, viel Fisch, wenig Fleisch sowie Oliven- oder Rapsöl als Hauptfettquelle
  • Verzichten Sie weitgehend auf Fertiggerichte und Fast Food (sie enthalten oft ungesunde Fette und zu viel Salz)
  • Reduzieren Sie den Konsum von Süssigkeiten und Salz
  • Stillen Sie den Durst mit ungesüsstem Tee oder Mineralwasser
  • Nehmen Sie sich Zeit zum Essen im Kreis der Familie
  • Achten Sie auf die Ernährungsgewohnheiten und das Gewicht Ihres Kindes und ergreifen Sie Gegenmassnahmen falls nötig

Bewegung:

  • Kinder sollten sich täglich mindestens 60, Erwachsene 30 Minuten bewegen. Dieses Pensum kann am Stück oder in zwei bis drei Einheiten absolviert werden
  • Limitieren Sie den Fernseh- und Computerkonsum Ihrer Kinder oder Enkel auf ein Minimum und animieren Sie sie stattdessen zu einem Ballspiel
  • Benutzen Sie die Treppe statt den Lift oder steigen Sie eine Busstation früher aus und gehen Sie den Rest des Weges zu Fuss
  • Sport mit der Familie oder mit Freunden ist nicht nur gut für die körperliche Fitness, sondern macht auch Spass und fördert den Teamgeist

Rauchen:

  • Verzichten Sie möglichst aufs Rauchen
  • Rauchen Sie nicht in Gegenwart von Kindern

Allgemeines Verhalten:

  • Führen Sie in der Familie Gespräche über Themen wie Sport, Ernährung, Rauchen und Gesundheit

Schweizerische Herzstiftung
Schwarztorstrasse 18, 3000 Bern 14
Tel. 031 388 80 85 / Fax 031 388 80 88
E-Mail: baechtold {at} swissheart.ch
(Der vollständige Artikel kann im Internet unter www.swissheart.ch/medien abgerufen werden.)

Nach oben